Home > Blog > Unkategorisiert > Präventive Instandhaltung
grafika grafika

Präventive Instandhaltung

Aufgabe der Instandhaltung ist die Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Betriebsverlaufs der technischen Infrastruktur eines Produktionsbetriebes. Als Referenzmittel der technischen Zustände, werden meistens sog. KPI (Key Performance Indicators) Indikatoren geführt, die Aufschluss über die Anzahl der Ausfälle und Reparaturzeiten von Maschinen geben. Einer der Möglichkeiten diese Indikatoren effektiv zu nutzen ist das Einführen von sorgfältig geplanten, vorausschauenden, präventiven Instandhaltungsmaßnahmen.

Wofür steht präventive Instandhaltung?

Präventive Instandhaltung wird auch als Präventivstrategie bezeichnet. Sie besteht in der Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Vermeidung von Ausfällen und unerwünschten Ausfallzeiten. Ein wichtiges Element der präventiven Instandhaltung sind regelmäßige Maschineninspektionen, Überholungen und Wartungen, deren Ziel es ist, die Zeit des störungsfreien Maschinenbetriebs zu verlängern.

Unternehmen setzen heutzutage zunehmend auf präventive Instandhaltung. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Ausfallzeiten von Maschinen zu reduzieren, indem man Ausfällen vorbeugt. Um dies zu erreichen, müssen geeignete Maßnahmen geplant und durchgeführt werden, wie z. B.:

a) Durchführung der Analyse von Ausfällen,

b) Beseitigung aktueller Ausfälle,

c) Bestimmung der Lebensdauer von Teilen,

d) Sicherstellung, dass Reparaturen, Wartung und Inspektionen laufend geplant und durchgeführt werden.

Einfluss der präventiven Instandhaltung auf die Verringerung von Ausfällen

Für einen reibungslosen Betriebsverlauf der Maschinen und der gesamten Infrastruktur ist es unerlässlich, dass diese laufend gewartet und planmäßig überholt werden. Werden diese Tätigkeiten vernachlässigt und die bei der Produktion entstehende Verschleißquellen nur flüchtig entfernt, führt dies langfristig zu einer schnelleren Abnutzung der Maschinen und Anlagen. Dies wiedrrum trägt zu einem exponentiell wachsenden Ausfallrisiko bei und somit kostenintensiven Stillständen, die große finanzielle Verluste für den ganzen Betrieb verursachen können. Vor diesem Hintergrund sind präventive Instandhaltungsmaßnahmen durch regelmäßige Kontrollen von entscheidender Bedeutung. Auf diese Weise können die Mitarbeiter Kenntnisse über den aktuellen Stand des Maschinenparks gewinnen und Gefahrquellen rechtzeitig erkennen und vorbeugen. Die so durchgeführten Reparaturen und Wartungen steigern folgend die Lebensdauer der Maschinen erheblich.

Bedeutung der vorbeugenden Instandhaltung für die Arbeitsbedingungen

Die Vermeidung von Ausfallzeiten aufgrund längerer Wartungsarbeiten oder Störungen ist wichtig auch für die Zufriedenheit der Mitarbeiter mit ihrer Arbeit. Leider wirken sich Stresssituationen bei den Managern aufgrund verpasster Fristen oder hoher Wartungskosten auf das Personal aus. Zusätzlicher Druck und schnelle Entscheidungen unter dem Einfluss von Emotionen werden sich negativ auf die Produktion auswirken. Dies führt zu weiteren Problemen und einer Abweichung von den festgelegten Zielen der präventiven Instandhaltung.

Die Durchführung von Präventionsmaßnahmen verringert Stresssituationen. Ziel ist es, das Auftreten von Zufallssituationen zu verhindern. Die Mitarbeiter können sich voll und ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren, ohne ständig wechselnde Aufgaben zu bekommen. Dies erhöht die Arbeitseffizienz und wirkt sich positiv auf die Mitarbeiter aus. Auch die Zeit, die bisher für die Schulung der Mitarbeiter benötigt wurde, wird eingespart.

Durch präventive Instandhaltung gewährleistete Sicherheit von Infrastruktur und Maschinen

Bei der Ausführung der Aufgaben von Servicetechnikern passieren Fehler, die durch Druck, mangelnde Kenntnisse, Maschinen- und Anlagenausfälle verursacht werden. Oft werden Reparaturen an Geräten aufgrund eines engen Zeitplans übereilt und behelfsmäßig durchgeführt. Dies erhöht die Unfallgefahr und stellt eine tatsächliche Bedrohung für das Leben der Operatoren und der Techniker dar. In solchen Fällen sorgt die präventive Instandhaltung dafür, dass das Personal stabil und ruhig arbeiten kann. Es fördert dessen motorische Fähigkeiten und hilft bei der Problemlösung. Die mit der präventiven Instandhaltung zusammenhängenden Aufgaben bestehen in der Beseitigung von Übergangslösungen und früher eingeführten Änderungen.

Kosten der präventiven Instandhaltung und Austausch von Teilen

Präventive Instandhaltung verringert das Auftreten von Eingriffen, die mit häufigen Reparaturen verbunden sind. Außerdem verringert sich der Bedarf an weiteren Teilen, die früher häufig durch unsachgemäß ausgeführte Reparaturen beschädigt wurden. Ermöglicht wird dies durch die Analyse der Lebensdauer von Teilen und geplanten Überholungen.

Die gründliche Reinigung der Maschinen ermöglicht es, vorhandene Fehler zu diagnostizieren. Dies ermöglicht einen effizienten Austausch von Komponenten. Im Rahmen der präventiven Instandhaltung wird auch der planmäßige Austausch von Teilen durchgeführt, was dazu führt, dass ein angemessener Bestand im Lager gehalten wird. Gleichzeitig wird dadurch das Problem gelöst, dass selten verwendete Teile nicht mehr auf Lager herumliegen.

Richtiges Instandhaltungsmanagement

Die präventive Instandhaltung ermöglicht es dem Personal, effektiver Schlussfolgerungen zu ziehen, den Informationsfluss zu verbessern und die Prioritäten zur Verbesserung der Arbeit des Betriebes genauer zu setzen. Mitarbeiter, die nur mit ihren Aufgaben beschäftigt sind, haben die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern. Sie können ihre Kenntnisse erweitern, indem sie an durchgeführten Reparaturen sowie an Fehleranalysen teilnehmen. Ebenso wichtig ist der Kontakt mit anderen Mitarbeitern, der den Austausch von Kommentaren und Erfahrungen ermöglicht. Dank der Prävention erhalten die Instandhaltungsleiter die Möglichkeit, das Engagement und die Arbeit der einzelnen Mitarbeiter zu überprüfen. Dies erleichtert die Strukturierung der Abteilung.

Werkzeuge zur Unterstützung der präventiven Instandhaltung

Im Rahmen der präventiven Instandhaltung werden in Produktionsbetrieben durch Instandhaltungsdienste am häufigsten eingeführt:

  • Wartung von Maschinenparkanlagen

  • Überholungen und planmäßiger Austausch von Teilen

  • UDT-Inspektionen

  • Lesungen

  • Objektinspektionen

Zusammenfassung der Vorteile der präventiven Instandhaltung

Die präventive Instandhaltung zeichnet sich durch die folgenden Vorteile aus:

a) Auswirkungen auf die Erhöhung der Arbeitssicherheit

b) Verringerung von Ausfällen und Maschinenstillständen

c) die Mitarbeiter haben die Möglichkeit, die Ursachen von Fehlern leichter zu finden und zu beheben und somit ihr Wissen zu erweitern

d) Senkung der Produktionskosten, Erweiterung der Maschinenverfügbarkeit und Steigerung der Produktion

e) Verbesserung der Effizienz der Koordinierung der Mitarbeiter und des Austausches der Maschinenteile im Instandhaltungslager

Zusammenfassung

Prävention sollte ein obligatorischer Bestandteil jedes Instandhaltungssystems sein. Vorbeugende Maßnahmen in Bezug auf den Umfang der Infrastruktur und neue Maschinen ist sehr einfach zu realisieren. Dies reduziert die Instandhaltungskosten und die hohen Raten in kürzester Zeit. Wenn Produktionsbetriebe bisher keine präventive Instandhaltung angewandt haben, ist der Beginn ihrer Einführung mit höheren Kosten und Arbeitsbelastungen verbunden. Dies ist auf die Verpflichtung zurückzuführen, den ursprünglichen technischen Zustand des Geräts wiederherzustellen. Langfristig wird sich eine solche Investition jedoch sicher auszahlen.

ozdoba

QRmaint CMMS Software schon ab 8€!

14 Tage kostenlos testen!